Kann eine Einlegesohle wirklich das Lymphsystem verbessern?

Wenn Sie unter Fußbeschwerden oder Problemen mit den Beinen, Gelenken oder sogar dem Rücken leiden, dann werden Sie vermutlich jetzt skeptisch sein, ob eine Einlegesohle Ihnen wirklich helfen kann, diese Beschwerden zu lindern.

Wie das geschehen kann, möchten wir Ihnen anhand der Funktion des Lymphsystems jetzt genauer erklären.

Unser Lymphsystem

Unsere alltägliche Umgebung ist oft schädlich für die Funktion des Lymphsystems

Anders als früher läuft der Mensch heute oft auf harten Böden herum. Das ist eine große Belastung für die Füße, Beine, Gelenke und auch den Rücken. Besonders das Lymphsystem, das von der natürlichen Bewegung abhängig ist, leidet darunter.

Das Lymphsystem arbeitet eng mit dem Blutkreislauf zusammen. Es ist sehr wichtig für die Entgiftung des Körpers, dass die Lymphe gut fließen kann, hilft dem Immunsystem, seine Aufgabe zu erfüllen und ist besonders wichtig für den Flüssigkeitstransport im menschlichen Körper.

Die kleinen Lymphkapillaren in der Peripherie verbinden sich später zu den größeren Lymphgefäßen, dann zu den Lymphknoten. In den Venenwinkeln der Blutgefäße sitzen wiederum die Lymphsammelstämme, die dann in das Venensystem münden. Es gibt also keinen eigenen Lymphkreislauf. Deshalb ist es wichtig, das Lymphsystem anzuregen.

Die Bewegung der Gliedmaßen spielt deshalb für das Lymphsystem eine große Rolle, denn die Muskulatur sorgt dafür, dass die Lymphgefäße so zusammengepresst werden, dass die Flüssigkeit in die richtige Richtung fließt und so alle Stoffe, die transportiert werden müssen, auch zügig weitergeleitet werden.

Wie eine Einlegesohle dem Lymphsystem helfen kann

Und nun kommt die spezielle Einlegesohle Motusol ins Spiel, denn sie kann wirklich dabei helfen, das Lymphsystem gerade auf den heute oft so harten Böden zu unterstützen. Die Idee ist einfacher, als Sie denken.

Lymphsystem im Detail

Unsere Einlegesohlen sind die sogenannten Motusol Fließgel Fußbetten, inzwischen bekannt und beliebt. Wenn Sie mit diesen Einlegesohlen laufen, arbeitet die Muskulatur in den Füßen und Beinen anders als vorher. Sie laufen nämlich nicht mehr wie davor auf einem oft zu harten Untergrund, wo die Muskulatur wenig gefordert wird und deshalb die Lymphe schlecht fließt, sondern auf einem beweglichen Fußbett.

Es ist zwar zu Anfang meistens ein wenig ungewohnt, auf einer beweglichen Einlegesohle zu laufen, die mit einem Fliess-Gel gefüllt ist, aber daran gewöhnen Sie sich sehr schnell. Und Ihr Lymphsystem wird es Ihnen danken. Die Muskeln in Ihren Füßen und Beinen werden nun wieder wie früher in der Natur, wo es keine harten glatten Böden gab, richtig gefordert. Das wiederum überträgt sich auf die Lymphgefäße und fördert den Flüssigkeitstransport.

Nicht nur das Lymphgefäßsystem arbeitet so besser, sondern auch die Durchblutung. Druck in Füßen und Beinen verschwindet. Die Beine fühlen sich leichter an, die Füße und Gelenke hören auf zu schmerzen und gar nicht selten verschwinden so auch quälende Rückenbeschwerden.

Wie Sie sehen, können dank Motusol Ihre Fußbeschwerden und viele daraus resultierenden Folgeprobleme bald für Sie Vergangenheit sein.